Katzen faszinieren uns: ob große oder kleine, ob wilde oder zahme.

Das Niederrheinische Museum in Kevelaer zeigt vom 15. April bis 01. Juli 2018 Samtpfoten in allen Lebenslagen und in ihrer Entwicklung vom Säbelzahntiger zum Stubentiger. Die Wurzeln der Hauskatze reichen viele tausend Jahre zurück. So zog es die Katzen schon ins alte Ägypten, um in den riesigen Kornspeichern nach fetten Ratten zu jagen. Und so hat sich, aus der freien Natur bis in unsere Wohnzimmer die Katze ihren nicht immer leichten Weg gebahnt. Ihre wechselvolle Beziehung zu uns ist geprägt durch Verehrung, Misstrauen, Verachtung und Leidenschaft.

Die Ausstellung präsentiert die Thematik unter anderem durch Dioramen und zeigt dabei Schneeleoparden, Tiger, Ozelot und Co. Aber auch die Katze als Werbeträger ist durch Garfield vertreten.

Ein umfangreiches museumspädagogisches Begleitprogramm für Einzelbesucher und Schulen rundet die Ausstellung ab.

Niederrheinisches Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte e.V.

Hauptstraße 18, 47623 Kevelaer

Telefon: 0 28 32 / 9 54 10

info@niederrheinisches-museum-kevelaer.de

Öffnungszeiten:

Täglich außer montags von 10.00 – 17.00 Uhr.