Als Roman bereits über zwei Millionen Mal verkauft: 

„Tschick“ – vom Jungen Theater Bonn als Theaterstück in Kevelaer umgesetzt

Kevelaer – Es ist die Geschichte ihres Sommers. Zwei 14-jährige Jungs, ein geknacktes Auto und eine chaotische Irrfahrt quer durch die deutsche Einöde. Der Roman „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf wurde mit dem Jugendliteraturpreis ausgezeichnet, in 16 Sprachen übersetzt und allein in Deutschland über zwei Millionen Mal verkauft. Die kongeniale Bühnenbearbeitung des Dramatikers Robert Koall zählt zu den erfolgreichsten neuen Theaterstücken in Deutschland und das Junge Theater Bonn hat als erstes professionelles Theater die Rollen der Protagonisten mit jugendlichen Darstellern besetzt, die Seite an Seite mit den Profischauspielern spielen. Am Montag, 08. Oktober, um 20.00 Uhr ist das Junge Theater Bonn mit „Tschick“ zu Gast im Konzert- und Bühnenhaus.

Roadtrip quer durch Deutschland

Maiks Mutter ist zu ihrem alljährlichen Alkoholentzug auf der „Beautyfarm“ und sein Vater ist auf „Geschäftsreise“ mit seiner neuen „Assistentin“. Mitten in seiner wohlstandsverwahrlosten Langeweile steht plötzlich der Russlanddeutsche Tschick, umweht von einem Hauch von Russenmafia. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsche Provinz, unvergesslich wie die Flussfahrt von Tom Sawyer und Huckleberry Finn.

Chaotisches Abenteuer

Mit dem geklauten, schrottreifen Auto, jeder Menge Übermut und ohne jeden Plan stolpern die Beiden in das Abenteuer, das man wohl Leben nennt. Skurrile Situationen, irre Typen, krasse Konflikte und berührende Poesie liefern sich einen rasanten Schlagabtausch. Ihre Fahrt durch die Provinz ist komisch und berührend, manchmal gefährlich und spannend. Und obwohl sie nach nichts suchen, finden sie das Unerwartete: Sich selbst, Freundschaft und Freiheit.

Eintrittskarten für das Theaterstück „Tschick“ für Jugendliche und Erwachsene am Montag, 08. Oktober, um 20.00 Uhr sind zum Preis von 9,00-16,50 Euro im Service-Center – im Erdgeschoss des Rathauses der Wallfahrtsstadt Kevelaer, Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer, Tel.-Nr.: 02832 / 122-991, oder an der Abendkasse erhältlich. Schulklassen haben die Möglichkeit, Tickets zu einem Sonderpreis von 8,00 Euro zu erhalten; Abonnenten erhalten ebenfalls ermäßigte Eintrittskarten.