CiTY WLAN

„Unverwechselbar Kevelaer“ erhält weitere Facette:

Nach QR-Codes nun auch kostenfreies Internet – CiTY WLAN.
Freigabe am Freitag, 27. September 2013, ca. 15 Uhr..

Am Freitag, 27. September 2013 wird in Kevelaer der kostenfreie Internetzugang über das CiTY WLAN, dank Unterstützung durch Sparkasse und Stadtwerke-Tochter NiersEnergie,  freigeschaltet.

Kevelaer – Bereits Ende Mai 2013 wurde von den Machern des interaktiven Stadtportals www.unverwechselbar-kevelaer.de angekündigt, dass die Planung zur Einführung eines kostenfreien Internetzugangs in der Kevelaerer Innenstadt laufen. Nun ist es endlich so weit. E-Mails checken, Angebote finden, Nachrichten lesen, dafür benötigt man ein Smartphone (Handy) oder einen tragbaren Computer/Tablet und einen Internetzugang, der Geld kostet. Aber nicht in der Kevelaerer Innenstadt, denn am Freitag, 27. 09. 2013 gegen 15 Uhr startet „WLAN für alle – und kostenlos“.

„Die Planung zur Umsetzung war recht schnell abgeschlossen, doch dann begann die eigentliche Herausforderung“, erinnert sich Rudi Beerden, der dieses Projekt mit Daniel Heinrichs von Oneline-Media konzipierte und vorantrieb. Als erstes wurden Verhandlungen mit potentiellen Sponsoren geführt, da die Kosten für die technische Ausstattung beträchtlich sind und mit diversen Hauseigentümern in der Kevelaerer Innenstadt musste gesprochen werden, um die technisch notwendigen Einrichtungen für das CiTY WLAN anbringen zu können.

Vorteile für Bürger, Besucher, Gewerbe und Vereine

„In den ersten Gesprächen mit Stefan Eich, Vorstandsmitglied der Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze und Hans-Josef Thönnissen, Leiter der NiersEnergie/Stadtwerke Kevelaer, wurde für die beiden schnell klar, dass dies eine hervorragende Gelegenheit ist, etwas Zukunftsweisendes zu unterstützen und Kevelaer einmal mehr „unverwechselbar“ zu machen“ resümiert Rudi Beerden. Das Projekt „CiTY WLAN“ hilft nicht nur denen, die kostenlos im Internet surfen möchten, sondern kommt insbesondere auch der Wirtschaft in Kevelaer zu Gute. Über das angebundene interaktive Stadtportal www.unverwechselbar-kevelaer.de besteht für jeden Gewerbetreibenden die Option und optimale Grundlage, durch eine intelligente und einfache Weise der Vernetzung von Informationen, auf seine individuellen Angebote und Leistungen hinzuweisen. Darüberhinaus bietet das interaktive Stadtportal eine Vielzahl an Services, die für Besucher und Bürger gleichermaßen von Interesse sind, und auf einen Blick alles Wichtige in und um Kevelaer, ob historisch oder aktuell, transparent zu machen. Dazu gehören z. B. Gastro Angebote mit Mittagstisch, Verbindung zu Kevelaerer Online-Shops, der zentrale Event & Terminkalender, der Ticketshop für buchbare Veranstaltungen in Kevelaer, der Zugang zu Unternehmen und deren Angeboten, Informationen zu Leistungen der Vereine und nicht kommerzielle Organisationen, zu Stadtführungen und Wegweisern,  uvm.

Stefan Eich sagt: „Auch dies ist Wirtschaftsförderung und Kundenservice, für die wir uns als Bürgersparkasse und vor Ort ansässiges Kreditinstitut stark engagieren. Damit bieten wir Jung und Alt einen echten Mehrwert – und das nachhaltig.“ Und auch Hans-Josef Thönnissen ist sich sicher, dass „dieses lokale Engagement von NiersEnergie und Stadtwerken über die Energieversorgung hinaus im Interesse der Bürger, örtlichen Unternehmer     und Touristen zu einer Attraktivierung des Standortes Kevelaer beiträgt.“

Innovation auch für die Ortschaften

Die Macher und Unterstützer sind sich einig, dass dieses Angebot nicht nur für die Kevelaerer Innenstadt bedeutsam ist, sondern insbesondere auch für die Ortschaften Winnekendonk, Wetten, Twisteden, Kervenheim und Kleinkevelaer, da über dieses Projekt die Besucher in der Kevelaer Innenstadt auf das Besondere in den Ortschaften aufmerksam gemacht werden können und sich ein Besuch auch dort lohnt.

CiTY WLAN Reichweite

Die Reichweite umfasst mit dem Start in weiten Teilen die Bereiche Bahnstr., Hauptstr., Kapellenplatz und Teile der angrenzenden Straßen, Busmannstr., Marktplatz und Marktstr. sowie geplant der Klarissenplatz, der etwas später hinzukommt. Technisch ist der weitere Ausbau jederzeit möglich und kann durch „Patenschaften“ für weitere Accesspoints (Antennen) gefördert werden.

Wie es funktioniert

    • am Smartphone oder tragbarem Computer in den Einstellung das WLAN „CiTY WLAN“ auswählen
    • bei Aufforderung die Nutzungsbedingungen bestätigen
    • los geht’s
    • beim nächsten Besuch kann man sich dann (je nach Geräteeinstellung) automatisch mit dem CiTY WLAN verbinden lassen

Besonderer Dank

Ein besonderer Dank gilt auch dem Bürgermeister Dr. Axel Stibi und dem Wirtschaftsförderer Bernd Pool der Stadt Kevelaer für ihre persönliche Unterstützung zur Realisierung des Projektes.

Die technische Umsetzung wurde durch das Gocher Unternehmen BüroBüro GmbH vorgenommen und ist für den Geschäftsführer Christoph Kühnapfel ein wichtiges Referenzprojekt.